REET - Lüfterfirst - Startseite
Produkte
Demo Video für den REET - Lüfterfirst

 

 

 

 

NEUKAM Traufen-Lüftungs-Gitter aus KupferDas Traufengitter mit Haltekante für normgerechte Belüftung

R 1.1: NEUKAM Traufen-Lüftungs-Gitter

Das NEUKAM Traufen-Lüftungs-Gitter nutzt die dynamische Schwerkraft - Belüftung, da warme Luft automatisch nach oben steigt (Kamin-Prinzip) Eine Gebrauchsmuster geschützte und zum Patent angemeldete Formgebung verhindert das Verrutschen des NEUKAM Traufen-Lüftungs-Gitter. Eine Arretierungs-Nase gibt sicheren Halt, schafft mehr  Lüftungs-Querschnitt und bildet eine saubere gerade Unterkante; auch bei leicht holperigem Untergrund. Das NEUKAM Traufen-Lüftungs-Gitter braucht nicht befestigt werden. Durch die spezielle Formgebung, wird es vom REETdach selbst in ihre Funktionsstellung gedrückt und dort fixiert.

Das NEUKAM Traufen-Lüftungs-Gitter ist für den nachträglichen Einbau optimal geeignet: REETdach anheben, Profil einschieben, umklappen, REETdach ablassen - fertig.

Die Haltbarkeit ist nahezu unbegrenzt, da das Grundmaterial Reinkupfer oder Aluminium ist. Die Ausführung in Stahl,  galvanisch verzinkt, zeichnet sich durch besonders hohe Druckstabilität aus!. NEUKAM_Traufen-Lüftungs-Gitter

Produktfakten

    Maße: in den Längen 1,0 m und 2,0 m; Konstruktionshöhe 2 cm; der geforderte freie Lüftungs-Querschnitt ist größer als der Normwert von 200 cm2 und ist bei allen Profilen voll gewährleistet. Dies ist ausreichend für Sparrenlängen bis 12 Meter. Auf Wunsch sind größere Zuschnitte möglich, die für Sparrenlängen bis zu 16 Meter ausreichend sind.

    Einsatzgebiet: an der REETdach Traufe, zwischen Mauerwerk und REET-Dach zur DIN- und NORM-gerechten Belüftung des REETdaches.

    Befestigung: selbst sicherndes Element (bei nachträglichem Einbau), Fixierung mit Schrauben möglich (bauseits) bei Neubau empfohlen.

    Verpackungseinheit: meterweise, Objekt bezogen

    Sonderform: FleXi-Gitter

    Datenblätter:  Produktflyer - Präsentation REET-Heber - Präsentation Grat- & Kehl-Belüftung

 

 

 

 

R-2-1: REET-Lüfterfirst mit KupferoberflächeDer REET-Lüfterfirst ist das erste Dachfirst-Element, das durch LUV & LEE  für aus- reichend Ent-/Belüftung am REETdach sorgt.

R 2.1: REET-Lüfterfirst mit Kupferoberfläche

Nach dem Prinzip der dynamischen Be- und Entlüftung von LUV nach LEE (ähnlich dem Venturi-Effekt) wirkt der REET-Lüfterfirst sehr effektiv und wirtschaftlich. Durch die  Kupfer-Braun-Färbung ist der REET-Lüfterfirst vom Heidekrautfirst kaum zu unterscheiden.

Er entlüftet sehr wirksam und zuverlässig, da konstruktionsbedingt kein Zusetzen und kein Zuwachsen der Lüftungs-Öffnungen möglich ist. Durch das Zusammenspiel von Regenwasser und der Kupferoberfläche entstehen Kupferionen die das REET quasi imprägnieren, so dass sich Moose und Algen schwer festsetzen können.

Die aller oberste REETlage erhält eine zusätzliche Bindung und erhöht somit auch die  Sturmsicherheit wesentlich. - Die Haltbarkeit ist nahezu unbegrenzt, da die Oberfläche aus Kupfer ist. Ein ideales Produkt zur Werterhaltung und / oder Wertsteigerung Ihres REET-Daches.

 

Mini-Maxi

 

Lüfter-First aus Kupfer “MaXi”

Produkt-Daten “MaXi”

    Maße: Länge = 1,08 m / Deckung: ca. 100 cm (man kann ziehen) / Spannmaß: = 97 cm / Stichhöhe: = 40 cm

    Einsatzgebiet: Direkter First-Ersatz am REETdach zur dynamischen Be- und Entlüftung

    Befestigung: Die Einzelelemente werden mit einer Rund-Kupfer-Einlage miteinander verbunden und dann mit dem REETdach fest und kraftschlüssig mittels Rödeldraht verbunden. So montiert erhält die oberste Reetlage deutlich  mehr Bindung und die Sturmsicherheit wird wesentlich erhöht.

    Verpackungseinheit: Meterware, Objekt bezogen

    Sonderformen: First Anfangs- und End-Elemente (mit Doppelrinnen); Kehl-Grat-Elemente; First-Endscheiben  (verschiedene Frontansichten möglich) Walm- und Grat-Glocke, Schürzen für Gauben / Kamine

    Datenblatt: Produktflyer

R 2.2: Lüfter-First aus Kupfer “MiNi”

Produkt-DatenKupfer Lüfter First für REETdächer: Sylt-Amsterdam Größenvergleich “MiNi”

    Maße: Länge = 2,08 m / Deckung: ca. 200 cm / Spannmaß: = 75 cm / Stichhöhe: = 30 cm

    Einsatzgebiet: Direkter First-Ersatz am REETdach zur dynamischen Be- und Entlüftung

    Befestigung: Die Einzelelemente werden mit einer VA-Rund-Stab-Einlage miteinander verbunden und dann mit dem REETdach fest und kraftschlüssig mittels Rödeldraht verbunden. So montiert erhält die oberste Reetlage deutlich  mehr Bindung und die Sturmsicherheit wird wesentlich erhöht.

    Verpackungseinheit: Meterware, Objekt bezogen

    Sonderformen: First Anfangs- und End-Elemente (mit Doppelrinnen); Kehl-Grat-Elemente; First-Endscheiben  (verschiedene Frontansichten möglich) Walm- und Grat-Glocke, Schürzen für Gauben / Kamine

     

    Serienfertigung: demnächst -> Vorbestellungen erwünscht!

 
 

 

 

Neukam First Reet-Röhren-Lüfter-MatteR 3.0: Basisinformation für Reetdächer

Optimale Hinterlüftung ist die beste Voraussetzung für ein langes REETdach-Leben ...

 

An_alle_Reetsachdecker1

Freier_Luft-Durchgang-Querschnitt_NEU

 

R 3.1: Heide-First mit Röhren-Lüfter-Matte (unsichtbar)

Ãhnlich wie beim Lüfter-First nutzt die NEUKAM First-Röhren-Lüfter-Matte die dynamische Be- und Entlüftung von LUV nach LEE (ähnlich dem  Venturi-Effekt). Da sie von unten unsichtbar ist kann sie problemlos  unter alle Firstarten verlegt werden. Egal ob Papp(Bitumen)first,  Heidekrautfirst oder Grassodenfirst.

Die Verlegung ist sehr einfach:

Erst werden dauerhafte Belüftungs-Öffnungen in die Firstmitte des REETdach-Firstes geschnitten, dann wird die NEUKAM First-Röhren-Lüfter-Matte darüber ausgerollt. Im nächsten Schritt wird die Bitumenbahn darüber  gelegt - beides mit Maschendraht verspannt - fertig ist der Bitumen-First. Danach die gewünschte Firstabdeckung aufbringen: z. B. Heidekraut oder Grassoden.

Nutzen: Die NEUKAM First-Röhren-Lüfter-Matte ist eine dauerhafte und immer wirksame Lösung, die auch im Bereich des  Denkmalschutzes verwendet werden kann, da sie von unten aus unsichtbar  ist.

Produktfakten

    Maße: Röhrenlängen von 90 bis 150 cm; Röhrenquerschnitt 32 mm; Röhren-Achs-Abstand 60 mm; verschiedene Breiten lieferbar.
     
    Einsatzgebiet: zur dynamischen Be- und Ent- Lüftung von REETdächern mit Heidekraut-,  Grassoden- und Papp-Firsten; unsichtbar (da verdeckt montiert), auch für Gebäude unter Denkmalschutz geeignet.
     
    Befestigung: die Lüftermatte wird am First ausgerollt und mit einer geeigneten  Bitumenbahn o.ä. abgedeckt und dann mit der jeweiligen Firstabdeckung  fest mit der oberen REET-Lage verbunden. Sie ist so ein integrierter  Bestandteil des Firstes.
     
    Verpackungseinheit: Meterware, Objekt bezogen

    Datenblätter: Produktflyer - Präsentation Grat- & Kehl-Belüftung

Firstentlüftung_zweiseitig1

 

 

 

R 3.2: REET-Kapp-First mit Röhren-Lüfter-Matte (unsichtbar)

 

Die REETfirst-Entlüftung mit der Röhren-Lüfter-Matte ist die wahrscheinlich perfekteste, fast unsichtbare und voll funktionsfähige Lösung  der Entlüftung eines REETdaches mit einem REET-First  (REETfirst mit einseitigen Überstand gedeckt).

Vorgehensweise:

Die bekannte Röhrenlüftermatte (für Heidekraut- Grassoden- oder Pappfirst) wird beidseitig mit einem Fixierungsgewebe werkseitig beklebt…

Röhrenlüftermatten-Verklebung

Werkseitig oder bauseits wird die Matte einseitig mehrfach eingekerbt ...

Röhrenlüftermatten Einkerbung

Ziel:

Man kann die Lüftermatte problemlos in fast jedem notwendigen Winkel biegen, ohne dass der Lüftung-Querschnitt sich verengt. Der Biegegrad ist variabel und wird der Dachneigung entsprechend gebogen.

Röhrenlüftermatten Biegegrad

An der First-Spitze wird im REET ein Luftschacht geschnitten, welcher in der Dimension dem Maß der Röhren-Lüfter-Matte entspricht…

An der First-Spitze wird im REET ein Luftschacht geschnitten, welcher in der Dimension dem Maß der Röhren-Lüfter-Matte entspricht

In diese Öffnung wird das Teilstück der Röhren-Lüfter-Matte von oben eingeführt und der Dachneigung entsprechend umgebogen.

In diese Öffnung wird das Teilstück der Röhren-Lüfter-Matte von oben eingeführt und der Dachneigung entsprechend umgebogen.

Vorteilhaft ist es, wenn in der vorletzten REET-Lage, eine Aussparung (Kuhle) hergestellt wird, die in der Breite (je nach Röhrenanzahl) und in Dicke (ca. 3,5 cm ) entspricht.

IMG_9163

IMG_9169

 

Ziel: Die letzte REET-Lage, ob mit oder ohne Überstand gedeckt, wirkt für den Betrachter „schnurgerade, ohne Hubbel und Hügel“.!

Eine gekonnte und handwerklich perfekte Lösung, die handwerksgerecht ist, die bauphysikalisch 100% in Ordnung ist.

Eine gekonnte und handwerklich perfekte Lösung, die Handwerks gerecht ist, optisch keine wesentliche Beeinträchtigung des schönen REETdach und bau physikalisch 100% in Ordnung ist

 

Firstentlüftung-einseitig2

 

R 3.3.1.: Gaupen-Brust-Entlüftung vor/an der Gaupen-Stirnwand

 

IMG_0371

IMG_0376

 

Gaupen-Brust-Entlüftung1

 

R 3.3.2: Gaupen-Brust-Entlüftung in der Gaupenwand

Gaupenbrustentlüftung_2a_Eindeckphase

 

R 3.3.3: Gaupen-Brust-Entlüftung in der Stirnwand

 

Gaupenbrustentlüftung_2b_nachdemBeischneiden_NEU

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie schnell weitere, kostenlose Informationen zu den Produkten oder Preisen wünschen, benutzen Sie bitte unser Kontakt-Formular . Wir melden uns umgehend bei Ihnen bzw. senden Ihnen Unterlagen zu - oder rufen Sie uns einfach an.

Telefon: +49 9251 870 10 77

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

 

Impressum